Zum ersten Mal auf dem Craheimer Freundestreffen

Vom 21. bis 23.9.17 fand in Craheim wieder das jährliche Freundestreffen statt und ich durfte eine von mehr als 60 Teilnehmer sein. Obwohl ich schon seit Jahren nach Craheim komme, hat mir das Freundestreffen einen ganz neuen Blick „hinter die Kulissen“ ermöglicht.

Es war sehr interessant zu hören und mitzuerleben, was sich unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Personal und auch ganz persönlich im Leben der Craheimer getan hat. Dieser ganz neue Blick auf Craheim hat mich außerdem dazu motiviert in den Förderverein einzutreten und Craheim dadurch regelmäßig und verbindlich zu unterstützen, was mit sowieso am Herzen liegt.

Abgesehen von vielen interessanten Informationen hatten wir bei gemeinsamen Mahlzeiten, beim Tanzen und im Schlosskeller auch noch viel Zeit, um uns gegenseitig kennen zu lernen und neue Freundschaften zu knüpfen. Natürlich sollte auch die wichtigste aller Beziehungen nicht zu kurz kommen und so hatten wir im Gottesdienst, beim Lobpreis und beim Feierabendmahl (eine Kombination aus Abendmahl und Shabbatfeier) ausreichend Gelegenheit zur Begegnung mit unserem dreieinigen Gott.

 

LG und Gottes Segen

Damaris (18)

 

Das Freundestreffen unter dem Motto „Dankbarkeit weckt Vertrauen“ war für mich ein Wochenende, an dem ich eine weitere Seite von Craheim kennenlernen konnte.

Es gab „Insider“-Einblicke in Craheims Finanzen beim Wirtschaftsbericht – transparent und informativ.

Außerdem bestand die Möglichkeit, bei Zwiebelkuchen und Federweißer im Schlosskeller, in Kleingruppen nach der Bibelarbeit oder bei Kreistänzen in der Kuppelhalle in Gemeinschaft mit anderen Craheim-Freunden zu kommen. Da ich ja sonst eher beim Jugendprogramm anstatt bei Tagungen für Erwachsene dabei bin, hat es mich gefreut, Leute näher kennenzulernen, die ich vorher oft nur im Vorbeigehen wahrgenommen habe.

Das festliche Abendessen nach der Sonntagsbegrüßung – wobei die Mitarbeiter in der Küche sich mal wieder echt ins Zeug gelegt haben – trug auch zu einer tollen Gemeinschaft bei. Das typische Craheim-Feeling eben!

Am Sonntag fand nach einem Gottesdienst, bei dem man während einer Thomasmesse Gott ganz persönlich begegnen konnte, die Mitgliederversammlung des Fördervereins statt, an der ich teilnehmen konnte, da ich glücklicherweise am Samstagabend eingetreten war! 😉

Diese Veranstaltung war wieder sehr interessant, weil ich von Projekten erfahren konnte, die in Zukunft mit Spendengeldern in Angriff genommen werden.

Ich wurde Mitglied, weil ich dankbar für das bin, was Craheim mir jedes Mal gibt. Mit wenigstens einem kleinen Betrag pro Monat möchte ich etwas zurückgeben. Ich investiere jetzt regelmäßig auch finanziell ins Reich Gottes und bin mir sicher, dass mein Geld in Craheim gut aufgehoben ist. Ich freue mich, dazu beitragen zu können, dass Menschen in Craheim nach Hause kommen dürfen.

Lena (19)

 

Übrigens: Die Baumeister-Aktion zur Gewinnung von 51 neuen Mitgliedern für den Förderverein Craheim e.V. wurde pünktlich zum Freundestreffen 2017 erfolgreich beendet.